· 

♡ LUNCH/ DINNER: Chili sin Carne

Und gleich noch ein weiteres Rezept für meine LUNCH/ DINNER Kategorie nach der Focaccia, die ich letzte Woche Online gestellt habe. (siehe hier) 

Heute stelle ich euch mein vegetarisches Chili vor,  es ist wirklich himmlisch! Wer den scharfen Eintopf liebt, wird auch dieses Rezept definitiv mögen. Und wie die Überschrift schon verrät, der Bohneneintopf wird ganz ohne Fleisch gemacht, schmeckt aber mindestens genau so gut wie das Original. 

 

Hatte ganz vergessen, wie sehr ich Eintöpfe liebe. Da ich letzte Woche krank war und etwas Warmes für meinen Bauch her musste, schien mir Chili ein willkommenes Essen. Früher gehörte das Gericht definitiv zu meinen Lieblingsessen. Seit dem ich mich vegetarisch ernähre, habe ich mich ein bisschen von dem Eintopf distanziert.

Chili con Carne gehört eben mit Fleisch gekocht (dachte ich bis vor Kurzem zumindest).

ABER: ich muss zum Glück nicht weiter auf dieses leckere Essen verzichten. Meine Lösung zum üblichen Chili con Carne? - Ich mache daraus einfach eine fleischlose Variante mit Soja - Granulat. Gibt es mittlerweile fast überall zu kaufen und schmeckt wirklich gut. Woher ich Meines gekauft habe, könnt ihr weiter unten finden.

 

Ihr seid nicht ganz überzeugt? Probiert es einfach mal aus, ist die perfekte Alternative zu Fleisch und schmeckt auch denjenigen, die eigentlich Faschiertes zum Kochen diverser Speisen benutzen. 

 

Chili sin Carne

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Vorbereitung + 60 Minuten Kochzeit

 

Zutaten Chili sin Carne: 

(für circa 4 Portionen)

  • 1 Dose Kidney Bohnen
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 150g fertig zubereitetes Soja - Granulat 
  • 250g passierte Tomaten
  • Tomatenmark
  • 1 kleine Zwiebel
  • Chiliflocken
  • Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer, Kräuter nach Wahl
  • 2 EL Olivenöl
  • gegebenenfalls Zitronensaft, Ketchup, Wasser

 

Zubereitung Chili sin Carne: 

1.  Als Allererstes bereitet ihr das Soja - Granulat zu (Anleitung steht auf jeder  Verpackung) 

2. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen 

3.  Zwiebel klein hacken, in den Topf mit dem heißen Öl geben und goldbraun anrösten  lassen

4. Das Soja - Granulat in dem Topf anbraten

5. Nun die Bohnen, den Mais, das Tomatenmark und die Tomatensoße dazugeben und  alles miteinander vermengen

6. Gewürze, Kräuter, Chili, Paprikapulver, einen Schuss Zitronensaft hinzufügen

7. Gut umrühren und einen Deckel auf den Topf geben.

9. Bei mittlerer Flamme köcheln lassen und regelmäßig umrühren

10. Noch einmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen 

11. FERTIG!

 

 

 

mein Tipp: je länger der Eintopf vor sich hin köchelt, desto besser wird er; aufgewärmt schmeckt das Chili genau so gut, wenn nicht noch leckerer.

Also wenn ihr Eintöpfe mögt und Chili liebt, dann probiert unbedingt dieses Rezept aus! Ich hoffe ihr habt viel Spaß beim Lesen meiner Rezepte und ihr holt euch die ein oder andere Inspiration zum Nachkochen. Falls ihr eines der Gerichte nachkocht, schickt mir doch ein Foto und erzählt mir, wie es euch geschmeckt hat! 

 

Lea 

Kaum zu glauben -  JA, aber dieses Chili ist wirklich vegetarisch. 

Das Soja - Granulat für mein Chili sin Carne habe ich von dm (siehe hier).

YOU MAY ALSO ENJOY


Kommentar schreiben

Kommentare: 0